arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
30.09.2018

Harburger SPD nominiert Ronja Schmager für die Europawahl

Ronja Schmager

HARBURG - Im Mai 2019 finden die nächsten Bezirks- und Europawahlen statt. Die Harburger SPD hat auf ihrer Delegiertenversammlung am Freitag, den 28. September 2018 ihre stellvertretende Kreisvorsitzende Ronja Schmager einstimmig als Ersatzkandidatin für den Hamburger SPD-Europaabgeordneten Knut Fleckenstein für die Europawahl 2019 nominiert.

Am 26.10. 2018 werden nun auf einer Landesvertreterversammlung die Hamburger-Kandidaten für die Bundesliste der SPD aufgestellt.Schmager: „Ich freue mich sehr über den großen Rückhalt. Diese einstimmige Nominierung gibt mir zusätzliche Kraft für mein europapolitisches Engagement.“

Schmager ist auf Hamburger Ebene schon seit vielen Jahren in europapolitischen Fragen aktiv und in den vergangenen Europawahlkämpfen häufig auch an der Seite Fleckensteins auf Veranstaltungen aufgetreten. Sie ist zudem eine der Mitgründerinnen der Hamburger Sektion der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE). Schmager: "Ich will mich mit vollem Herzen und aller Energie für ein demokratisches, soziales und offenes Europa engagieren. In Zeiten in denen Rechtspopulisten und Nationalisten erstarken, ist es besonders wichtig für die Demokratie und unsere Europäische Gemeinschaft einzustehen. Die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts können wir nämlich nur als eine starke Gemeinschaft bewältigen. Daher werde ich mich für ein soziales und vereintes Europa einsetzen, in dem vielfältigste Menschen in Demokratie, Frieden und Solidarität miteinander leben. Zudem ist es mir ein besonderes Anliegen, aufzuzeigen, wie positiv Europa unseren Alltag beeinflusst und wie wir unser Leben vor Ort bis nach Brüssel sozialdemokratisch gestalten wollen."