arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueminusplusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube

Aktuelles

17.05.2017

Olaf Scholz im Gespräch mit Metin Hakverdi

Mittwoch, 17. Mai um 19:30 Uhr

Feuervogel, Bürgerzentrum Phoenix, Maretstr. 50

05.05.2017

Demokratie und Verantwortung

Metin Hakverdi und Franz Müntefering laden zur Diskussion

5. Mai, 17:30 Uhr, Landhaus Jägerhof, Ehestorfer Heuweg 12-14

23.03.2017

Junge Leute auf dem roten Sessel

2017-03-22_Jusos_auf_dem_roten_Sessel.jpg
Ronja Schmager (Harburger SPD Bezirksabgeordnete) und Thilo Sander (Harburger Juso-Vorsitzender)

Mit welchen Problemen haben junge Menschen zu tun, die als erste ihrer Familie eine Universität besuchen und eine akademische Ausbildung anstreben? Was tun wir in unserer Überflussgesellschaft unserer Umwelt, ja der Erde insgesamt an? Das waren – kurz gefasst - die Themen, derer sich die beiden Jusos angenommen haben, die am Mittwoch, dem 22. März, auf dem roten Sessel der SPD Harburg Platz genommen hatten. Damit hatten Ronja Schmager und Thilo Sander Themen ausgewählt, die auch, aber durchaus nicht nur junge Menschen interessiert. Eine gute Wahl, so ließ sich an der Reaktion der Gäste ablesen.

Die SPD Hamburg lädt einmal monatlich zu ihrem Vorleseabend „Der rote Sessel“ in das Herbert-Wehner-Haus in der Julius-Ludowieg-Straße 9 ein. Die Termine werden rechtzeitig auf dieser Website und in der örtlichen Presse angekündigt.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: harburg.spd-hamburg.de/aktuelles/feed.rss

14.03.2017

Jusos auf dem roten Sessel

Sessel.jpg

Junge Menschen hängen nur vor dem Internet oder starren von morgens bis abends auf ihr Handy, zum Bücherlesen haben die keine Lust. Wer politisch aktiv ist, hat keine Zeit, Bücher zu lesen. Anderen etwas vorzulesen ist die Aufgabe von alten Tanten und Großmüttern. Alles dummes Zeug und nichts als Vorurteile! Wer das nicht glaubt, der sollte am Mittwoch, dem 22. März, in das Herbert-Wehner-Haus der SPD Harburg kommen. Denn dort werden zwei junge, aktive Sozialdemokraten aus Bücher vorlesen, die ihnen derzeit besonders gut gefallen. Zum einen wird Ronja Schmager zu hören sein. Sie ist Abgeordnete der Bezirksversammlung und Beisitzerin im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft der im Gesundheitswesen tätigen Sozialdemokraten. Zum anderen wird der Vorsitzende der Harburger Jusos, Thilo Sander, aus Büchern seiner Wahl vorlesen. Die Jusos sind die Jugendorganisation der SPD.

Die Veranstaltung findet im Herbert-Wehner-Haus der SPD Harburg in der Julius-Ludowieg-Straße 9 statt, Beginn ist um 19 Uhr; der Eintritt ist frei.

20.02.2017

13. Harburger Gespräch - 21. März / 19:30 Uhr

2017-02-21_Harburger_Gespraech_Einladung.png

Hamburg 2030 - Zukunftsentwicklungen in der wachsenden Metropole

In den Metropolen wie Hamburg sind die Zukunftstrends und -Herausforderungen zuerst spürbar. Gleichzeitig ist hier aber auch der Ort, die Antworten als „Labor der Moderne“ zu finden. Gerade Hamburg profitiert als attraktiver und nachgefragter Wirtschafts- , Wissens- und Kulturstandort von der Urbanisierung und wächst kontinuierlich. Diese positive Entwicklung hat aber auch Folgen, wie z.B. Verkehrszuwächse, steigende Immobilienpreise, Nachfrage nach städtischer Infrastruktur und größere Flächenverbräuche. Entwicklungen und Trends rechtzeitig zu erkennen ist unabdingbar, um die richtigen Weichenstellungen zu treffen. Unsere Experten sollen Trends aufzeigen, Herausforderungen benennen, Planungen skizzieren und auch Antworten für den Umgang mit den Zukunftsfragen und deren Gestaltung geben.

Am 21.3.2017 um 19.30 Uhr begrüßen wir im STELLWERK im Harburger Bahnhof:

Prof. Dr. Tilo Böhmann | Universität Hamburg Leiter Fachbereich Informatik

Dr. Reiner Brüggestrat | Hamburger Volksbank Vorstandssprecher

Susanne Metz | Stadtentwicklungsbehörde Leiterin Amt Landesplanung und Stadtentwicklung

Prof. Peter Wippermann | Trendforscher Trendbüro, Hamburg

Einladung und Anmeldung

09.02.2017

Entspannt und unterhaltsam

Eva_Simon_und_Enkel.jpg

Es kommt nicht selten vor, dass Großeltern und Enkel ein entspannteres Verhältnis zueinander haben als Eltern und ihre Kinder. Großeltern sind zumeist geduldiger und gelassener als Eltern und da sie sind nicht so stark in den Erziehungsprozess einbezogen sind, können sie für die Enkel bisweilen eine wahre Erholung sein.

06.02.2017

SPD Harburg: Auf in den Wahlkampf!

16463131_378831455825731_2419258400128839037_o.jpg
Frank Richter KDV 2017-02

‚Kreisdelegiertenversammlung‘ – ein sperriges Wort, das Sozialdemokraten dennoch leicht über de Lippen kommt und das sie sogar mit Inhalt füllen können. Für diejenigen, die sich in den organisatorischen Verästelungen der SPD nicht so gut auskennen: Die Kreisdelegiertenversammlung ist so etwas wie ein Parteitag auf örtlicher Ebene – in Hamburg beispielsweise auf Bezirksebene.

Am Sonnabend, dem 4. Februar 2017, haben die Harburger Sozialdemokraten ihre erste Kreisdelegiertenversammlung dieses Jahres abgehalten. Im Zentrum der Zusammenkunft stand der beginnende Wahlkampf für die im September stattfindende Bundestagswahl. Dabei zeigte sich, dass der bisherige Bundestagsabgeordnete Metin Hakverdi für den Hamburg-Bergedorf-Harburg weiterhin mit der Unterstützung der örtlichen SPD rechnen kann. Und vor allem zeigte sich die Freude der Harburger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten über die seit der Nominierung Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten deutlich gestiegenen Umfragewerte für ihre Partei.

Zu den politischen Themen, die die Delegierten am vergangenen Sonnabend diskutierten, gehörten unter anderem Fragen des Verkehrs, der Stadtentwicklung und der Bildung.

07.11.2016

Melanie Leonhard im Gespräch: "Kein Abi - Keine Chance?!"

Am Donnerstag, den 17. November ist Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, ab 19 Uhr zu Gast bei den Jusos in Harburg. Bei der öffentlichen Veranstaltung im Herbert-Wehner-Haus (Julius-Ludowieg-Str. 9) mit dem Titel "Kein Abi - keine Chance?!" werden die Chancen insbesondere von Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt beleuchtet. Neben einer kurzen Einführung der Senatorin wird es viel Raum für Fragen aus dem Publikum geben.

03.11.2016

Neugraben: Olaf Scholz im Gespräch

Olaf_Scholz_in_Neugraben.jpg
Olaf Scholz in Neugraben 2016

Wer den Hamburger Bürgermeister persönlich kennenlernen und mit ihm ins Gespräch kommen möchte, der muss sich nicht erst auf kompliziertem Wege einen Termin bei ihm holen. Denn Olaf Scholz kommt regelmäßig in die Stadtteile und Bezirke Hamburgs, um sich den Fragen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürgern der Stadt zu stellen und mit ihnen über die Politik des Senats zu sprechen. Am Mittwoch, dem 2. November, war er im BGZ Süderelbe in Neugraben zu Gast, das bis auf den letzten Platz besetzt war.

28.10.2016

Olympia 1936 – Missbrauch eines Sportfestes

Olympia_1936_-_Missbrauch_eines_Sportfestes.jpg

Die Zweckentfremdung von Sportgroßereignissen für politische Zwecke ist nichts Neues und leider nichts, was der Vergangenheit angehört. Immer wieder nutzen Machthaber die weltweite Bühne, die derartige Veranstaltungen ihnen bieten, um sich und ihremLand hohes Ansehen zu verschaffen, das ihnen bei genauer Betrachtung nicht gebührt. Ein schauerlicher Höhepunkt derartiger Inszenierungen waren die Olympischen Spiele 1936, die von den Nazis gezielt eingesetzt wurden, um der Welt ein positives Bild desnationalsozialistischen Deutschland zu vermitteln.